Gemeindegruppen und Verstaltungen werden wieder durchgeführt.
Gottesdienste und Konfirmandenunterricht finden unter Anwendung des Hygienekonzeptes weiterhin statt.

Die Sigwardskirche ist verlässlich täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Neuigkeiten unserer Gemeinde

Brot1„5000 Brote“ – Bokeloher Dorfbäckerei spendet für Konfirmandenprojekt

Die Kinderkonfirmanden aus Bokeloh, Idensen und Mesmerode hatten am Samstag vor dem 2. Advent anderes zu tun als lange zu schlafen: Schon früh belieferten Ehrenamtliche der ev. Kirchengemeinden im Butteramt sie mit frisch gebackenen Steinofenbroten, die der Bokeloher Dorfbäcker Weber extra für dieses Projekt gespendet hatte. Daraufhin machten sich die 4.-Klässler auf den Weg zu den von ihnen "geworbenen" Spendern - zumeist waren dies die Großeltern. Das Geld, das die Kinder dabei gespendet bekamen, wurde zum Abschluss

AbschiedPetraDanke, Petra!

Am 6. Dezember war es nun so weit. Wir mussten Petra Leopold in ihren wohlverdienten Unruhestand verabschieden. Viereinhalb Jahre war sie unsere Küsterin und Jörg Mecke verabschiedete sie mit den Worten: „Danke, Petra, für Deine Arbeit, die Du für die Kirchengemeinde Idensen geleistet hast. Einen Teil haben wir gesehen, einen großen weiteren Teil allerdings hast Du im Verborgenen geleistet“. So hat sie nicht nur den Gottesdienst vorbereitet, die Stühle gestellt, für das Abendmahl vorbereitet, Gesangbücher ausgegeben, sondern auch dafür gesorgt, dass die Kirchen immer in einem sauberen und aufgeräumten Zustand waren.

Ihre Nachfolgerin ist schon ausgesucht und wird in Kürze in der Gemeinde in einem Gottesdienst vorgestellt und begrüßt werden.

Gedanken zum 3. Advent3. Advent

Ein Text aus der Bibel

Zacharias, der Vater von Johannes, wurde mit Heiligem Geist erfüllt.
Er begann wie ein Prophet zu reden:
„Gelobt sei der Herr, der Gott Israels!
Denn er ist seinem Volk zu Hilfe gekommen und hat es befreit.
Er hat uns einen starken Retter gesandt,
einen Nachkommen seines Dieners David.
So hat Gott es von jeher angekündigt
durch den Mund

Meister2020Botschaft von Landesbischof Ralf Meister zu Weihnachten

Ist Ihnen in der Heiligen Nacht auch schon der schöne Holger begegnet? Welcher Holger, fragen Sie? Na, der „Holger, Knabe im lockigen Haar“. Und wie großartig, dass der berühmte Komponist Beethoven damals seinen Stall für das Jesuskind geöffnet hat: „Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all. Zur Krippe her kommet, in Beethovens Stall.“ Und wie könnte Doktor Zion noch traurig sein, denn man sang ihm ja zu „Doktor Zion, freue dich!“ Der Autor Axel Hacke hat diese wunderbaren Geschichten gesammelt, in denen seine Leserinnen und Leser erzählen, was ihnen als Kind beim Liedersingen oft rätselhaft vorkam.

Kinder ersetzen, was sie hören und nicht verstehen durch das, was sie kennen. Als Kind haben die meisten von uns vermutlich beim Singen von Weihnachts- und Adventsliedern vieles nicht verstanden. Dennoch haben wir mit einem Ernst gesungen, als hätte das alles seine

WeihnachtenWeihnachtsandacht op Platt

„Wiehnachten butenvör, de Dör vun de Kark steiht open. Von wiet klingt ‚Oh du fröhliche, oh du selige…‘ …so lufti as in de erste Wunnernacht“ - eine weihnachtliche Ansprache von Pastorin Inke Raabe, Radioautorin und Redakteurin für die plattdeutschen Andachten auf NDR 1 Welle Nord.

 

Kennst Du Herrn Nikolaus?

Er ist zwar kein Teil des virtuellen lebendigen Adventskalenders, aber dennoch gibt es ein sehr nettes Video über den Nikolaus - auch für Kinder sehr schön:

Gedanken zum 2. Advent2. Advent

Ein Text aus der Bibel

Übt euch in Geduld, Brüder und Schwestern,
bis zum Kommen des Herrn!

Seht, wie der Bauer auf die köstliche Frucht seines Ackers wartet:

Er übt sich in Geduld –
so lang bis Frühregen und Spätregen gefallen sind.

So sollt auch ihr euch in Geduld

 

AbgesagtViele Gruppen und Veranstaltungen auch weiterhin nicht möglich

Die Entwicklung der Coronazahlen, die sich auch in der Niedersächsischen Coronaverordnung sowie in den Empfehlungen der Niedersächsischen Landeskirche widerspiegeln, lassen uns leider keine andere Möglichkeit offen.

Bis auf Widerruf und damit auch weiter im Monat Dezember entfallen alle Gruppen und Veranstaltungen in unserer Kirche. Die Gottesdienste sind davon nicht betroffen, so dass die Gottesdienste entsprechend der aktuellen Vorgaben wie geplant stattfindet. Ebenso findet der Konfirmandenunterricht wie geplant statt.

Wir hoffen, dass sich die Lage beruhigt, so dass wir im Januar wieder unsere regelmäßigen Termine durchführen können. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Wer erkennt Dez20Wer erkennt es – Dezember 2020

Ich habe es mir dieses Mal nicht einfach gemacht. Es sollte ein Lied sein, welches nicht voll von Schmalz und Kitsch ist, aber dennoch ein richtig schönes Weihnachtslied. Vielleicht kennen Sie es ja auch nicht, mir hat es wirklich gefallen. Auch wenn es schon ein paar Tage alt ist.

Hier noch einmal der Text:

Niemand hier, niemand dort, den ich sehe

Trostlosigkeit überall

Nur noch die Tränen zum Weinen

 

Es wird jeden Tag kälter

In dieser von Gott vergessenen Welt bete ich

Wie ich zum Himmel aufschaue

 

Kann ich etwas tun?

Diesem Horizont Hoffnung

Diese Webseite verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte geben Sie uns dazu Ihre Zustimmung.