KIRCHENGEMEINDE IDENSEN/MESMERODE

Gemeindedialog

Am 25. Oktober um 19:00 Uhr findet in der Dorfmanufaktur Idensen, Brinkstr. 2, der zweite Gemeindedialog statt. Die Idee des Kirchenvorstandes ist es, mit Menschen in Idensen und Mesmerode ins Gespräch zu kommen. Dabei soll besprochen werden, was passieren soll, damit die Kirchegemeinde eine Relevanz in der Dörfern behält oder anders gesagt: Was die Gemeinde besser machen kann. Wer daran teilnehmen möchte, wende sich bitte an den Kirchenvorstandsvorsitzenden Hans-Heiner Tüting.

Visitation unserer Kirchengemeinde

hagen michaelUnser Kirchengemeindeverband Südland wird seit dem Sommer visitiert. Nach den gemeinsamen Arbeitsbereichen kommt noch die Phase in den Gemeinden. Die Visitation beginnt bei uns in Idensen. Sie beginnt mit dem Gemeindeformum am 07. November im Vereinshaus in Mesmerode und endet mit dem Gottesdienst zur Visitation am Volkstrauertag. Superintendent Michael Hagen leitet die Visitation.

30 Jahre Sundays for Future

Am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr feiert die Kirchengemeinde Idensen-Mesmerode 30 Jahre Sundays for Future. Basierend auf dem Protokoll der ersten Europäische Ökumenische Versammlung in Basel im Jahre 1989 sind viele Dinge in der Kirche und der Welt angestoßen, die uns auch heute noch umtreiben. In der Predigt gestalten Kirsten Gutleben und Jörg Mecke einen Vergleich, was damals gewollt war und wo die Gesellschaft aktuell steht.

Leitende Geistliche rufen zu Menschenkette um Synagoge auf


„Einen Angriff auf die jüdische Gemeinde sehen wir zugleich auch als einen Angriff auf unsere Kirchen“


Die leitenden Geistlichen der Kirchen in Sachsen-Anhalt rufen gleichzeitig zum morgigen synagogalen Gottesdienst zu einer Menschen- und Lichterketten um die Synagoge in Halle (Saale) auf. Die Sabbat-Feier beginnt am Freitag (11. Oktober, 18 Uhr) in der Synagoge (Große Märkerstraße 13).
„Als Zeichen der Solidarität und engen Verbundenheit mit unseren jüdischen Geschwistern wollen wir uns mit einer Menschen- und Lichterkette während der Sabbat-Feier schützend um die Synagogen stellen. Einen Angriff auf die jüdische Gemeinde sehen wir zugleich auch als einen Angriff auf unsere Kirchen. Sind wir doch

Freiraum1

Diese Webseite verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte geben Sie uns dazu Ihre Zustimmung.
Weitere Infos... Einverstanden