KIRCHENGEMEINDE IDENSEN/MESMERODE

Aufgaben des Kirchenvorstandes

KVKirchenvorstände bilden das Leitungsgremium einer Kirchengemeinde. Mit seiner Arbeit trägt der Kirchenvorstand wesentlich zum Gelingen des kirchlichen Lebens in der Gemeinde bei.

Die Aufgaben sind vielfältig und verantwortungsvoll. Der Kirchenvorstand fördert das gemeindliche Leben und die ehrenamtliche Mitarbeit in der Kirchengemeinde und ist für die Finanzen der Kirchengemeinde verantwortlich. Er ist auch für die Gebäudeverwaltung und -erhaltung zuständig. Ferner nimmt er die Dienstaufsicht für die hauptberuflich angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahr.

Die Aufgaben des Kirchenvorstandes sind nach der Kirchengemeindeordnung festgelegt. Neben dem Pastor bzw. der Pastorin muss je nach Gemeindegröße eine bestimmte Anzahl von ehrenamtlichen Mitgliedern im Kirchenvorstand sein. Kirchenvorstände werden in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers für sechs Jahre von den Gemeindegliedern gewählt.
Ausschussarbeit – Interesse und fachliche Kompetenz einbringen

Ausschüsse bereiten Beschlüsse für Kirchenvorstände vor und arbeiten sie so aus, dass fundiert Entscheidungen getroffen werden können.

Um die Fülle der anstehenden Aufgaben sachgerecht zu bewältigen, berufen Kirchenvorstände für bestimmte Fragen Gemeindemitglieder, die ein entsprechendes Interesse und fachliche Kompetenzen mitbringen.

Diese Ausschussmitglieder nehmen sich die notwendige Zeit, sich vertiefend mit dem Thema zu befassen. Sie entlasten damit den Kirchenvorstand, beraten ihn und sorgen dafür, dass weitgehende Entscheidungen vorher von allen Seiten beleuchtet und bedacht werden.

In Kirchengemeinden gibt es beispielsweise Bauausschüsse, Finanzausschüsse, Gottesdienstausschüsse, Musikausschüsse, Festausschüsse etc.

 

Quelle: http://www.ehrenamt-kirche.de/was-ist-moeglich/ehrenamtliche-leitung/kirchenvorstand-und-ausschussarbeit

Diese Webseite verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte geben Sie uns dazu Ihre Zustimmung.
Weitere Infos... Einverstanden