Gemeindegruppen und Verstaltungen werden wieder durchgeführt.
Gottesdienste und Konfirmandenunterricht finden unter Anwendung des Hygienekonzeptes weiterhin statt.

Die Sigwardskirche ist verlässlich täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Neuigkeiten unserer Gemeinde

Erntedank und Gemeindeversammlung

Der Tag des Erntedankgottesdienstes beginnt mit Aufregung. Das Zirkuszelt, in dem die Gemeinde sich versammeln soll, steht nicht mehr so, wie es stehen soll. Eilig werden Helfer organisiert, die es wieder korrekt aufbauen.

Pünktlich um 10:30 Uhr beginnt der Gottesdienst. Alle sitzen luftig, aber trocken. Corona ist genüge getan. Musikalisch begleitet von Johannes Kühn beginnt der Gottesdienst mit der Begrüßung durch Pastorin Lenke. In der Eingangsliturgie sagt Frau Lenke und anderem: „Wir bauten aus, anstatt zu haushalten. … Jetzt kommen wir zu Dir, Gott, und erbitten Deine Hilfe.“ Kirsten Gutleben erwähnt in ihrer Predigt: „Von den Früchten und Gaben der Erde leben wir. … Leben wächst uns von außen zu. Es ist nicht alles eine Frage des Geldes. Wir sind beschenkt und leben von der Zuwendung anderer“. Nach den Fürbitten, dem Segen und einem musikalischen Nachspiel gibt es eine kurze Pause, bis die Gemeindeversammlung beginnt.

Kirsten Gutleben und Jörg Mecke berichten in einem Dialog über die Zeit seit der letzten Gemeinversammlung. Nicht schön ist die Entwicklung der Gemeindeglieder. Von 1103 Gemeindegliedern ist die Zahl aktuell auf 752 gesunken. Diesen Trend wollen wir brechen. Von einem Team des Kirchenvorstands wurde ein Grundsatzpapier mit Vision und Zielen erstellt. Zwischenzeitlich die dabei entstandenen Aufgaben Verantwortlichen zugewiesen. Eines der dort festgelegten Ziele ist, dass wir bei Gottesdiensten einen durchschnittlichen Besuch von 5% unserer Gemeindeglieder erreichen wollen. Jörg Mecke berichtete auch: „Es war für mich sehr eindrücklich, als im Juni eine Pilgerin kam und Herberge für eine Nacht suchte. Es meldeten sich noch am selben Abend mehrere Gemeindeglieder, um eine Herberge zu bieten.“

Leider ist Holz in der Neuen Kirche von Schädlingen befallen und muss behandelt werden. Das Ausmaß wird noch geprüft. Der Vorstellung, dass der Kirchengemeinde viel Geld zur Verfügung steht, musste Kirsten Gutleben widersprechen. So bekommen wir aktuell 6696€ Sachkosten und 2.304€ für die Bauinstandhaltung von den beiden denkmalgeschützten Kirchen. Glücklicherweise werden wir bei der Erhaltung der Sigwardskirche vom Freundeskreis Sigwardskirche unterstützt. Vieles andere wird aus aufwändig beantragten Fördergeldern bestritten. Eine Besonderheit unserer Gemeinde ist, dass alle Amtshandlungen und Verwaltungsakte digital angefordert werden können. Ein Besuch des Gemeindebüros ist also nicht unbedingt erforderlich. Ende dieses Jahrs wird der Vorstand mit der Bitte um freiwilliges Kirchgeld an die Gemeinde herantreten. Unser in die Jahre gekommenes Stage-Piano muss ersetzt werden.

Am Ende des Dialogs haben die anwesenden Gemeindeglieder die Möglichkeit Ideen und Wünsche zu äußern. Hanne Ibold hat die Idee: „Wie wäre es, wenn wir kirchliche Gruppen, wie die Jugend- und die Seniorengruppe mit in die Gestaltung der Gottesdienst einbeziehen würden?“ Auch wird unter anderem vorgeschlagen, die Jugend zu fragen, wie sie sich Gottesdienste wünschen würde. Zum Abschluss bekommen die Anwesenden die Möglichkeit, auf einer Karte der Gemeinde Orte zu markieren, an denen Gottesdienste stattfinden sollen. Nach der Gemeindeversammlung gibt es zur Stärkung noch Kartoffelsuppe und Getränke. Dabei fanden interessante Gespräche über die Zukunft der Gemeinde statt.

  • Erntedank21_1
  • Erntedank21_2
  • Erntedank21_3
  • Erntedank21_4
  • Erntedank21_5
  • Erntedank21_6

Diese Webseite verwenden Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte geben Sie uns dazu Ihre Zustimmung.